Automausierung

„Krullestaart!“ ruft Snorrebaard aufgeregt, als er in Krullestaarts kleine Werkstatt stürmt. „Wo sind die E-Cheese Printer? Seit unsere Moon-Ad geschaltet ist, werden wir von Bestellungen überrollt!“

„Jetzt höre mal zu, du Cheese Executive Officer, meine Idee war es nicht das Produkt zu bewerben, noch bevor wir mit der Produktion begonnen haben. Ich bin Tag und Nacht damit beschäftigt, alte Toaster und Drucker in E-Cheese Printer zu verwandeln, aber mehr als drei pro Tag schaffe ich einfach nicht.“

„Drei pro Tag? Es sind bereits über 4000 Free Sandwich Configurators gedownloaded worden! Und ausserdem sind die ersten E-Cheese Lizenzen zum Käsebrote drucken schon verkauft und bezahlt worden. Wenn du mit der Hardwareproduktion derartig langsam bist, werden die Kunden uns umbringen! Kannst du nicht ein paar Ratten von der Müllkippe nebenan anheuern ? Die können dir doch mal ausnahmsweise helfen, oder?“

„Ratten? Das hier ist eine Arbeit für hoch-qualifizierte Arbeitskräfte!“

„Aber du musst was tun, Krullestaart, du bist schließlich der Cheep Operations Officer hier!“

„Hmm… warte… hast du mal was von Automausierung gehört?“

„Was?“

„Auto-Mäuse sind Computermäuse, deren USB-Anschlüsse sind so umgepolt, dass sie Output-devices statt Input-devices sind. Insbesondere die alten mechanischen Mäuse, die mit der Kugelsensorik, sind besonders interessant: Die können nicht nur auf Kommando die Knöpfe bewegen, sie können sogar computergesteuert herum rollen. Nach der Einführung der optischen Maus sind Millionen ebendieser Mäuse auf dem Elektroschrott-Friedhof gelandet. Ich könnte versuchen, die bei der Produktion einzusetzen. Automausieren heisst das.“

„Wenn du meinst, dass diese Robo-Mäuse deine hoch-spezialisierte Arbeit besser erledigen können als Ratten… Können sie dann überhaupt schrauben?“

„Man muss nur das Scroll-Rad ein bisschen umbauen.“

„Und können die denn auch komplexe 3D Bewegungen ausführen?“

„Dazu werde ich ein paar Spielkonsole-Controller mit Greifarmen aufpimpen.“

„Nah gut. Aber verliere nicht zu viel Zeit! Morgen muss die neue Produktionslinie stehen!“

Frohes Schaffen!

Die Quatschtronauten

Advertisements