Perpetuum Rollschuh

Hallo Christian,

Du wolltest wissen, wie sich das anfühlt, wenn man den Gedanken entflohen ist?

Als erstes stellten wir fest, dass wenn wir nicht in deinem Gehirn herum getragen werden,  wir uns selbst fortbewegen müssen. Krullestaart hat einen Rollschuh gefunden, der genauso von dir ausgemustert wurde wie wir. Sie wollte von mir, Snorrebaard, herum gezogen werden, aber ich hatte schon bald genug. (I)

Wir fingen also an, mit alternativen Fortbewegungsmechanismen zu experimentieren. Der „Rollschuh mit Schwerkraft-Antrieb“ war unser erster Erfolg, aber leider wurde die Reichweite durch die Länge der Schnürsenkel beschränkt. (II)

Daraufhin hatte Krullestaart die hervorragende Idee, das Gewicht, das den Rollschuh vorwärts zog, während der Fahrt auch nach vorne zu bewegen, damit wir unendlich weiter gezogen werden. Nach den ersten Versuchen (III), haben wir den Entwurf optimiert, und können so jede Distanz mühelos überbrücken.

Perpetuem Rollerskate_DE Kopie

Ja, ja…, wir wissen dass du ein Ingenieur bist, und jetzt wahrscheinlich deinen Kopf schüttelst. Das Geheimnis dieser Erfindung ist aber, dass der Abstandhalter zwischen Gewicht und Schuh aus einem kraft-absorbierenden Material konstruiert ist, um so die Übertragung der rückwärts gerichteten Kräfte zu eliminieren.

Noch Fragen?

Die Quatschtronauten

Advertisements