Deer-to-Deer Communication

Es war spät abends, kurz nachdem der erste Schnee gefallen war, als ein unerwarteter Gast an unserer Tür klopfte. Zipfelmütze, Bart, rote Jacke, Stiefel… Warum wurde uns diese Ehre zu teil?

„Wisst ihr, liebe Quatschtronauten, wir sind völlig überfordert“, sagte er

Wir?

„Ja wir. Ich, und die anderen Weihnachtsmänner. Seit das Christkind sich neuerdings nur auf seine Kernkompetenz – das Bringen von Friede – konzentriert, müssen wir alle Geschenke alleine besorgen! Das heißt, bei einer durchschnittlichen Ladung von 100 Päckchen pro Schlitten, müssen wir allein im deutschen Raum in nur 24 Stunden um die 800.000 Fahrten machen! Könnt ihr euch vorstellen, was das für den Flughafen Himmelpfort bedeutet? Eine völlige Überlastung der Start und Landebahn, vom Wartenschleifen fliegen erschöpften Renntiere, und eine riesige Einbuße bei der Flugsicherheit! Die Fluglotsen sind am Ende! Was können wir tun?“

Uns war klar, dass hier eine ganz außerordentliche Lösung gebraucht wurde. Normalerweise holen wir die Inspiration für unseren Ideen aus der Natur. Natur als Vorbild für die Technik. Warum drehen wir den Spieß diesmal nicht um? Technik als Vorbild für die Natur? Bingo!

Die Menschheit kämpft ja mit überfüllten Straßen. Deshalb arbeiten die Fahrzeugingenieure an den so genannten „Car-to-Car Communication“. Ähnlich wie bei der „Peer-to-Peer Communication“ im Web, sind die einzelnen Verkehrsteilnehmer direkt miteinander vernetzt. Dies ermöglicht es, jederzeit und überall Verkehrsinformationen blitzschnell weiterzuleiten, damit andere Autos die gefährliche Situation antizipieren können.

Wir haben vorletzte Nacht die ganze Flotte Rentierschlitten mit einen hochmodernen „Deer-to-Deer Communication“ System aufgerüstet. Die Geweihe der Renntiere sind ja wie geschaffen für eine Antennefunktion!

Gestern gab es die erste Testflüge und die Resultate haben uns so begeistert, dass wir auch gleich bei den Wildschweinen einen „Pig-to-Pig Communication“ Upgrade installiert haben. Nie mehr tote Wildschweine auf der Fahrbahn!

Weihnachten kann kommen.

Die Quatschtronauten.

Advertisements